Donnerstag, 20.09.2018 19:04 Uhr

Unfall auf A555 sorgte für Verkehrsbehinderungen

Verantwortlicher Autor: Klaus Köhnen Bornheim, 08.06.2018, 15:34 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 4272x gelesen
Symbolbild Zusammenarbeit RD und FW
Symbolbild Zusammenarbeit RD und FW  Bild: Klaus Köhnen

Bornheim [ENA] Bei einem schweren Verkehrsunfall eines Lkws am frühen Freitagvormittag zog sich eine Person auf der BAB 555 in Richtung Köln Verletzungen zu. Der Fahrer des Betonmischers hatte nach ersten Erkenntnissen in Höhe Bornheim aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über seinen Lkw verloren.

Der LKW Fahrer kreuzte mit seinem Fahrzeug beide Überholspuren und durchbrach die Mittelleitplanke. Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass durch den Unfall nicht weitere Fahrzeuge beteiligt waren. Als die ersten Rettungskräfte die Unfallstelle erreichten, wurde der Fahrer des Lkws bereits, außerhalb seines Fahrzeugs. durch Unfallzeugen mit ersten Hilfsmassnahmen versorgt.

Die Besatzung eines Rettungswagens und der Notarzt behandelten den Fahrzeuglenker weiter, bevor sie ihn mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus brachten. Weil aus dem aufgerissenen Dieseltank des Lkws der Kraftstoff auslief und das Erdreich verunreinigte, rückten auch Spezialfahrzeuge der Umweltwache der Bonner Feuerwehr auf die Autobahn aus. Rund 110 Liter Dieselkraftstoff konnten die Spezialisten so auffangen und in bereitgestellte Fässer umpumpen. Ein wegen der Brandgefahr vorsorglich aufgebauter Löschangriff musste nicht zum Einsatz kommen.

Gegen 11 Uhr war der Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst beendet. Für die abschießende Bergung des Lkws, das Ausbaggern des verunreinigten Erdreichs sowie die Reinigung der Einsatzstelle blieben in beiden Fahrtrichtungen Fahrspuren weiterhin gesperrt. Im Einsatz waren rund 35 Einsatzkräfte der Feuerwachen der Berufsfeuerwehr, des Rettungsdienstes, des Pressedienstes sowie des Führungsdienstes. Die Löscheinheit-Mitte der Freiwilligen Feuerwehr Bonn besetzte derweil die Feuer- und Rettungswache 1 um bei weiteren Einsätzen direkt ausrücken zu können.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.